fröhliche Welpen * Fotos & Videos, wahre Geschichten, herzliche Kommentare und nützliche Informationen

Giardien

Giardien beim Hund – Risiko für den Mensch

Giardien sind kleine Parasiten, die im Dünndarm von Hunden, Katzen und Co. leben und die Krankheit Giardiose auslösen können.

Giardien ernähren sich dort von Nährstoffen, die für den Betroffenen wichtig wären. Besonders anfällig hierfür sind Welpen und ältere, geschwächte Hunde. Übertragen werden die Parasiten über die Schmierinfektion von Kot von anderen Tieren oder Menschen. Dies bedeutet, dass ein Hund nur über einen kontaminierten Grashalm schlecken muss und schon hat er sich angesteckt. Aber auch eine Fliege die auf von Giardien befallenem Kot gesessen ist und sich anschließend auf das Hundefutter setzt, kann eine Infektion auslösen.

Giardien Dominic vom-Residenz-Garten Cavalier King Charles Spaniel Welpen Dominic vom-Residenz-Garten ist unser Deckrüde mit VDH FCI VK e.V. Ahnentafel wir züchten Cavaliere vereinsfrei mit §11

Durchfall ist ein hauptsächliches Sypmtom

Das Hauptsymptom einer Giadiose ist Durchfall. Dieser ist oft schleimig, übel riechend, gelblich oder sogar blutig. Meistens hat das Tier ein paar Tage Durchfall und anschließend wieder normalen Kot und dies immer im Wechsel. Doch auch ohne Symptome kann ein Hund an diesen Parasiten erkrankt sein. Besonders erwachsene Hunde mit einem starken Immunsystem können symptomlos infiziert sein und die Erreger ohne Wissen des Halters verbreiten.

Giardien sind nicht nur gefährlich für Tiere

auch Menschen können sich damit infizieren. Auch bei Menschen ist immer wiederkehrender Durchfall das Hauptsymptom.

Kinder

Senioren

und immungeschwächte Personen sind besonders anfällig für eine Infektion.

Bei Kindern kann die Infektion schwerwiegende Folgen haben, da der Darm durch die Infektion nicht mehr alle Nährstoffe aufnehmen kann und dies kann das Wachstum verzögern. Senioren und immungeschwächte Personen können heftige Symptome wie Gewichtsverlust und Mangelernährungen entwickeln.

Um eine Infektion zu vermeiden, sollten Sie einige Vorsichtsmaßnahmen treffen. Tragen Sie bei Kot Kontakt immer Gummihandschuhe und wasche Sie sich danach gründlich Ihre Hände. Auch nach dem streicheln eines Hundes und vor dem Essen sollten Sie sich gründlich die Hände waschen. Futternäpfe und Schlafplätze Ihres Hundes sollten regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden.

  • Um Infektionen ( Giardien u.a.)  Ihres Hundes zu vermeiden sollten Sie ihn nicht aus Pfützen oder abgestandenen Gewässern trinken lassen.

Falls Ihr Hund Durchfall hat, sollte immer ein Giardientest gemacht werden.

Aber auch zur reinen Vorsorgen und um sicher zu gehen, dass Ihr Hund gesund ist kann ein Giardientest nicht schaden. Der Test kann meistens direkt beim Tierarzt innerhalb weniger Minuten durchgeführt werden. Sollte dieser positiv sein, muss direkt die Therapie begonnen werden.


© Dieser Text unterliegt dem
Marken- und Urheberrecht von Marion Schanne® & Dominic vom-Residenz-Garten® 

Der Link darf gerne in den sozialen Medien wie Facebook Twitter usw. geteilt werden.

Alle Rechte vorbehalten. Urheber- und markenrechtlich geschützt durch Dominic vom-Residenz-Garten® Herausgabe von Texten und Büchern. Druck, Nachdruck, auch auszugsweise sowie Verbreitung durch Bild, Funk, Fernsehen und Internet durch fotomechanische Wiedergabe, Tonträger und Datenverarbeitungssysteme jeder Art nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeberin. Alle Angaben ohne Gewähr.